Home     Tierfreunde Shop     Tiervermittlung     Impressum     Kontakt     Kids Corner  
 
   Navigation: Startseite > Hunde > Rassenlexikon > Toy - Hunde > Mops
 







Mops 

 

Das tief gerunzelte Gesicht gab dem Mops , der im Englischen "pug" heißt , seinem Namen . Im Wort "pug" steckt noch das lateinische Wort "pugna"= Faust . Der stämmige Körper ist harmonisch gebaut und hat einen großen , derben Kopf . Der gut gelaunte und schadenfrohe Mops gilt als Clown der Toygruppe.
Mops
Hintergrundinformationen

Der Mops war früher einmal das Haustier tibetanischer Mönche und wurde im 16. Jahrhundert das Maskottchen des Hauses Oranien in den Niederlanden , nachdem ein Mops den holländischen Prinz von Oranien vor den nahenden spanischen Invasoren gewarnt hatte . Obwohl er im späten 19. Jahrhundert in ganz Europa sehr beliebt war , starb er im 19 .Jahrhundert fast aus .Später erlangte er seine Beliebtheit in den USA wieder zurück .

 

Wichtige Merkmale

Der muskulöse Mops hat eine breite Brust , gerade , sehr starke Vorderbeine , muskulöse Hinterbeine und einen großen , würdevollen Kopf . Außerdem hat er einen leicht gebogenen , dicken Hals , eine schwarze Maske , sowie eine gerunzelte Stirn , große , runde Augen , einen kurzen , schwarzen Nasenrücken und eine kurze , eckige Schnauze . Dazu hat er kleine , hoch sitzende , dünne Knick-oder Rosenohren hat und einen Schwanz , der sich zweimal ringelt . Das Fell ist kurz , weich und dicht . Es kann schwarz , silber , rehbraun und apricot mit rehbraun sein . Wenn es rehbraun ist , sollte er eine angedeutete schwarze Linie haben , die sich vom Kopf zum Schwanz erstreckt . Der Mops gibt einen grunzenden , nasalen Laut von sich , ähnlich wie ein Schwein , um sich mit Menschen zu unterhalten . Er schnarcht auch , wenn er schläft . Dieser Hund ist immer gesellig und spielt freudig mit seinen menschlichen Freunden . Obwohl er schnell lernt , ist er ein selbstsicherer Hund , der auf die Kommandos seines Herren reagiert , sofern er es für richtig hält .

 

Pflege und Auslauf

Diese Rasse verliert sehr viele Haare und muss mindestens zweimal wöchentlich gebürstet werden . Shampoo ist ebenfalls notwendig . Der Ansatz an der Schnauze muss immer sauber und trocken sein . Die Augen sollten jeden zweiten Tag ausgewaschen werden . Wenn man ihn nicht zum Essen zwingt , ist der Mops ein wählerischer Esser . Er braucht sehr viel mehr Bewegung als andere Toyhunde . Während der heißen Jahreszeit sollte man seine Atmung kontrollieren , um sich zu vergewissern , dass sie normal ist .

 

Welpen und Erziehung

Die Geburt der zwei bis fünf Welpen pro Wurf kann schwierig verlaufen . Es dauert 2-3 Jahre , bis die Welpen ausgewachsen sind und sie leben neun bis elf Jahre .